Aufgeladenes haar
Tipps

Auf welche Weise lässt sich elektrisch aufgeladenes Haar am besten verhindern und behandeln?

Vielleicht kennst du dieses Problem schon selbst: Du hörst ein Knistern, während du deine Haare kämmst und plötzlich stehen sie dir zu Berge. Einerseits kann man sich damit einen fiesen Elektroschock einhandeln und andererseits lassen sich die Haare aufgeladen natürlich nicht so leicht in Form bringen.

In dem folgenden Beitrag möchten wir dir unterschiedliche Möglichkeiten aufzeigen, mit denen du dieses Phänomen in der Regel verhindern kannst. Auch soll es darum gehen, wie du vorgehst, wenn dir die Haare schon in alle Richtungen stehen.


Doch woher kommen die fliegenden Haare eigentlich?

Elektrisch aufgeladene Haare lassen sich recht simpel erklären. Hast du dir etwa einen neuen Pullover angezogen und deinem Körper somit einer gewissen Reibung ausgesetzt, so wirst du dabei leicht elektrisch aufgeladen, genauso wie deine Haare natürlich. Haben zwei Objekte eine ähnliche elektrische Ladung, so stoßen sie sich ab. Und in solchen Fällen stehen deine Haare dann in alle möglichen Richtungen.

Wie kann es dann sein, dass du nur in manchen Fällen unter diesem Phänomen leiden musst? Denn eigentlich fließt die Elektrizität genauso schnell durch die Luft wieder ab, sodass wir die fliegenden Haare erst überhaupt nicht bemerken.


Folgende Faktoren spielen dabei die größte Rolle:

  • trockene Luft: Problem an der trockenen Luft ist, dass sie die Elektrizität eben nicht, wie vorhin beschrieben so leicht abfließen lässt (gerade im Winter ist dieser Effekt häufiger vorhanden)
  • die Haarstruktur (gerade feines Haar ist stärker betroffen): Die Haare sind leichter und elektrisch aufgeladene Haare treten damit stärker in Erscheinung
  • strapaziertes Haar, dem es an Feuchtigkeit mangelt: nicht nur eine geringe Feuchtigkeit der Luft verstärkt den Effekt, auch die Feuchtigkeit der Haare spielt eine große Rolle

Um dem Effekt zu entgehen, bietet es sich also an, die Haare entsprechend zu pflegen, sodass sie besser wachsen und mehr Feuchtigkeit erhalten können. Da bieten sich Produkte wie eine abgestimmte Haarlotion gerade an. Beispiele für solche Produkte, welche gleichzeitig pflegend und feuchtigkeitsspendend sind, kannst du unter dem folgenden Link finden.


Wie gehe ich am besten vor, wenn meine Haare schon elektrisch aufgeladen sind?

Doch was kannst du tun, wenn du die fliegenden Haare trotz aller Maßnahmen nicht verhindern kannst? Zwar minimieren richtig gepflegte Haare das Risiko, aber ganz ausmerzen lässt es sich doch nicht.


Tipp 1: Sprühe etwas Haarspray auf deine Haarbürste

Dieser simple Trick hilft dir schnell elektrisch aufgeladene Haare loszuwerden. Sprühe dazu einfach etwas von deinem liebsten Haarspray auf die Bürste und kämme deine Haare dann vorsichtig durch. Beispiele für hochwertige Haarsprays kannst du hier finden.


Tipp 2: Die magische Wasser-Entladung

Du musst dazu einfach deine Hände in etwas Wasser tunken und diese dann nah genug an deine Haare halten. Die Haare muss man dazu nicht einmal berühren und schon entladen sie sich von der lästigen Elektrizität.


Tipp 3: Zwischendurch erden

Dieser Trick ist sehr einfach, wenn er auch manchmal ein wenig unliebsam ist. Berühre dazu einfach einen Gegenstand, am besten aus Metall und schon bist du deine aufgeladenen Haare wieder los.