Koloriertes Haar richtig pflegen
Tipps

Koloriertes Haar richtig pflegen

Viele von euch kennen es vielleicht. Ihr habt nun endlich eure Wunschhaarfarbe, allerdings ist euer Haar teilweise spröde und glanzlos geworden. Kolorieren kann die Haare nämlich durchaus stark strapazieren. Daher ist eine reichhaltige Pflege und der richtige Umgang mit koloriertem Haar von ungleich essenzieller Bedeutung.

Wir stellen euch in diesem Beitrag 6 Tipps und die dazu passenden Produkte für die Pflege eurer Haare vor. So habt ihr lange Spaß an eurer neuen Haarfarbe.

1. Intensives Pflegen

Durch das Färben der Haare kann es vorkommen, dass die Struktur geschädigt wird. Daher ist es wichtig, einen Conditioner nach dem Waschen zu verwenden, der das Haar seidig und weich macht. Besonders geeignet sind hier natürlich spezielle Haarpflegeprodukte für kolorierte Haare, da diese besonders reichhaltig sind und die Farbe vor dem Verblassen schützen kann.

Ein passendes Produkt wäre hier beispielsweise der Davines Essential Haircare Minu Conditioner. Dieser ist auf kolorierte Haare abgestimmt und sorgt für seidig glänzende Haare.

2. Nicht zu früh waschen

Gerade kurz nach dem Friseurbesuch ist es sinnvoll mindestens 48 Stunden mit dem Waschen der Haare zu warten, damit sich die Farbpigmente in den Haaren auch erstmal festigen können. Im schlimmsten Fall kann es ansonsten dazu kommen, dass die Farbe sofort etwas nachlässt.

3. Hitze vermeiden

Soweit möglich, solltet ihr Hitzestyling bei koloriertem Haar eher vermeiden. Wenn ihr doch mal mit dem Glätteisen, Föhn oder dem Lockenstab ran wollt, dann nutzt bitte ein Hitzeschutzspray, um den Schaden zu vermindern. So wird die Feuchtigkeit im inneren der Haare weniger angegriffen.

Ein treuer Begleiter kann dabei der Davines Essential Haircare Melu Hair Shield sein. Dieses Hitzeschutzspray schützt vor bis zu 230 Grad Hitze.

4. UV-Schutz

Habt ihr schon einmal von einem UV-Schutz für die Haare gehört? Falls nicht, nein, das ist kein seltsamer Witz. Dieses Produkt kann durchaus Wunder bewirken, besonders bei koloriertem Haar.
Ansonsten können die UVA, sowie UVB Strahlen in die Haarstruktur eindringen, und somit das Haar selbst als auch die Farbpigmente angreifen.
Ein guter UV-Schutz für die Haare ist beispielsweise die Davines SU Hair Mask. Diese Maske kann nach dem Waschen auf das Haar aufgetragen und nach 15-minütigem Einwirken wieder ausgespült werden.

5. Das richtige Bürsten und Kämmen

Vielleicht denkt ihr euch, dass man beim Kämmen der Haare doch nicht sonderlich viel falsch machen kann. Aber leider ist dem nicht so. Auch beim Bürsten der Haare ist es sehr wichtig, schonend mit eurer Mähne umzugehen. Wenn ihr eure Kopfhaut und damit eure Schuppenschicht zu sehr angreift, können damit einhergehend auch die Farbpigmente entweichen.
Daher ist es sinnvoll, eine gröbere Bürste oder einen Kamm zu nutzen. Mit dem richtigen Conditioner lassen sich die Haare auch leichter entwirren.

6. Salz und Chlorwasser vermeiden

Das ist bestimmt nicht die Nachricht, die ihr während der warmen Sommerzeit hören wollt, wo sich doch jeder nicht zu fein dafür ist in das kühle Nass zu springen. Doch Chlor- und Salzwasser greift die Farbe an und kann sie auch verändern. Wollt ihr aber doch unbedingt schwimmen gehen, so lohnt sich eine Color-Correcting Pflege, welche den Grünstich neutralisieren kann.